Evangelische Altenheime

an der Agger

„Die Würde des Menschen ist unantastbar!“

Wir stehen für eine christlich wertschätzende Begleitung, für ein selbstbestimmtes und sicheres Leben für ältere und hilfebedürftige Menschen in Bergneustadt und Gummersbach.

Die Beteiligten Kirchengemeinden und der Kirchenkreis an der Agger sind mit unseren Einrichtungen und Diensten in der christlichen diakonischen Begleitung von Seniorinnen und Senioren in unserem Kirchenkreis engagiert. In unseren Einrichtungen legen wir neben einem grundlegenden wertschätzenden und respektvollen Umgang, großen Wert auf eine geeignete, komfortable und sichere Umgebung für Sie. Die alltägliche Unterstützung in Pflege, in der medizinische Versorgung und bei den sozialen Aktivitäten ist uns eine Selbstverständlichkeit. Auch in unseren Einrichtungen führen sie ein selbstbestimmtes Leben in einer angenehmen Atmosphäre. Wir kümmern uns um ihre individuellen Bedürfnisse. Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begegnen Ihnen mit Freundlichkeit und zugewandt. Neben einer qualitativ hochwertigen Pflege bieten Ihnen die Altenheime an der Agger Freizeitaktivitäten, Räume für gemeinsames Feiern und zum Erholen einladende Außenanlagen. Wir wollen, dass es ihnen gut geht und sie sich wohl fühlen!

Beraten. Unterstützen. Pflegen.

Wir sind für Sie da. In Bergneustadt und Gummersbach.

Gummersbach & Bergneutstadt

ganz gleich, ob sie auf der Suche nach einem Platz für sich oder Ihre Angehörigen sind. Egal ob persönliche Veränderungen auch in Ihrer Familie neue Fragen aufwerfen; eine auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete kompetente und freundliche Beratung ist die Voraussetzung für ihre richtige Entscheidung. Gemeinsam finden wir Wege und Lösungen.

Kompetente Beratung

Egal ob Sie auf der Suche nach einem Platz für sich oder Ihre Angehörigen sind oder Veränderungen neue Fragen aufwerfen; kompetente und freundliche Beratung ist die Voraussetzung für richtige Entscheidungen. Gemeinsam finden wir Antworten und Lösungen.

DBH: Speziell für Demenz

Personen mit demenzieller Veränderung sind eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Das Umfeld und die Betreuung bedürfen einer besonderen Anpassung, um gleichzeitig die Sicherheit der Bewohner, aber auch eine häusliche Atmosphäre gewährleisten zu können. Das finden Sie in unserem Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH).

Geschichten

Die neusten Berichte aus unseren Häusern

Wichtel halten Einzug im Park des Hauses Altstadt

Kleine Wesen sind in den Park des Hauses Altstadt eingezogen. Den Anstoß dazu gab Tanja Kron. Ihre Mutter lebt im Haus Altstadt und als Angehörige fühlt sie sich der Altenpflegeeinrichtung sehr verbunden. Inspiriert wurde sie von einem ähnlichen Projekt, auf das sie vor einiger Zeit aufmerksam wurde. Zur Umsetzung wurde viele helfenden Hände gebraucht. Schnell…

weiterlesen

Der Mai ist gekommen

Es war nun schon das zweite Maifest, das wir in Corona-Zeiten unter anderen Umständen bei uns im Haus Altstadt feierten. Auch in diesem Jahr ließ die Pandemie es noch nicht zu, dass wir in gewohnter Weise mit einem großen geselligen Fest mit Angehörigen, Besuchern, Musik und Gesang in den Wonnemonat tanzten. So fand wieder alles…

weiterlesen

„Herzliche“ Maifeier

Unsere diesjährige Maifeier war seit Oktober 2020 die erste Veranstaltung im Dietrich Bonhoeffer Haus, an der Bewohner von beiden Ebenen teilgenommen haben. Eine mittlere Schar folgte der Einladung in die Cafeteria und genoss bei Kellergeister, Maibowle und Kuchen, die Musik vom Band mit einigen Tanzeinlagen. Am Ende spielte ein neu eingezogener Bewohner auf dem Klavier…

weiterlesen

Der Eiswagen ist da!

Gestern war der Eiswagen am Dietrich Bonhoeffer Haus und versüßte das Kaffee trinken der Bewohnerinnen und Bewohner.

weiterlesen

Handwerk mit der Männergruppe

Auch die Männergruppe mit unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter Walter Kremer startet nach längerer Pause im Dietrich Bonhoeffer Haus. Herr Kremer gestaltet mit seinen kreativen Ideen unsere Gartenanlage und sorgt mit seinem handwerklichen Geschick für Abwechslung im Alltag der Bewohner.

weiterlesen