Evangelische Altenheime

an der Agger

„Die Würde des Menschen ist unantastbar!“

Wir stehen für eine christlich wertschätzende Begleitung, für ein selbstbestimmtes und sicheres Leben für ältere und hilfebedürftige Menschen in Bergneustadt und Gummersbach.

Die Beteiligten Kirchengemeinden und der Kirchenkreis an der Agger sind mit unseren Einrichtungen und Diensten in der christlichen diakonischen Begleitung von Seniorinnen und Senioren in unserem Kirchenkreis engagiert. In unseren Einrichtungen legen wir neben einem grundlegenden wertschätzenden und respektvollen Umgang, großen Wert auf eine geeignete, komfortable und sichere Umgebung für Sie. Die alltägliche Unterstützung in Pflege, in der medizinische Versorgung und bei den sozialen Aktivitäten ist uns eine Selbstverständlichkeit. Auch in unseren Einrichtungen führen sie ein selbstbestimmtes Leben in einer angenehmen Atmosphäre. Wir kümmern uns um ihre individuellen Bedürfnisse. Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begegnen Ihnen mit Freundlichkeit und zugewandt. Neben einer qualitativ hochwertigen Pflege bieten Ihnen die Altenheime an der Agger Freizeitaktivitäten, Räume für gemeinsames Feiern und zum Erholen einladende Außenanlagen. Wir wollen, dass es ihnen gut geht und sie sich wohl fühlen!

Beraten. Unterstützen. Pflegen.

Wir sind für Sie da. In Bergneustadt und Gummersbach.

Gummersbach & Bergneutstadt

ganz gleich, ob sie auf der Suche nach einem Platz für sich oder Ihre Angehörigen sind. Egal ob persönliche Veränderungen auch in Ihrer Familie neue Fragen aufwerfen; eine auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete kompetente und freundliche Beratung ist die Voraussetzung für ihre richtige Entscheidung. Gemeinsam finden wir Wege und Lösungen.

Kompetente Beratung

Egal ob Sie auf der Suche nach einem Platz für sich oder Ihre Angehörigen sind oder Veränderungen neue Fragen aufwerfen; kompetente und freundliche Beratung ist die Voraussetzung für richtige Entscheidungen. Gemeinsam finden wir Antworten und Lösungen.

DBH: Speziell für Demenz

Personen mit demenzieller Veränderung sind eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten. Das Umfeld und die Betreuung bedürfen einer besonderen Anpassung, um gleichzeitig die Sicherheit der Bewohner, aber auch eine häusliche Atmosphäre gewährleisten zu können. Das finden Sie in unserem Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH).

Geschichten

Die neusten Berichte aus unseren Häusern

Achtung, Baum fällt!

Beim letzten Sturm hat es leider zwei alte Buchen in unserem Park am Haus Altstadt erwischt: Einer der Bäume hielt dem starken Wind nicht Stand, kippte um und beschädigte dabei den Gartenzaun. Zum Glück blieben die angrenzenden Häuser der Nachbarschaft unbeschädigt. Ein weiterer Baum neigte sich nach dem Sturm etwas zur Seite. Dieser musste vorsorglich…

weiterlesen
Der Mai ist gekommen…

Der Mai ist gekommen…

…und wir hatten endlich die Möglichkeit, mal wieder gemeinsam in größerer Runde zu feiern! Bewohner sowie Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter fanden sich zur Maifeier im Haus Altstadt ein. Beginnend mit einem ökumenischen Gottesdienst, der von Diakon Gruß und Pfarrer Schüttler gestaltet und von Martin Weißhaupt musikalisch begleitet wurde, startetet wir in einen fröhlichen und geselligen…

weiterlesen
Ostertage im Dietrich Bonhoeffer Haus

Die Ostertage im Dietrich Bonhoeffer Haus

Wir haben auch in diesem Jahr mit unseren Bewohnern einige Aktivitäten durchgeführt, die ihnen das Osterfest und seine Gebräuche näherbringen sollen. Traditionell werden die Büsche in unserem Garten gemeinsam mit den Bewohnerinnen geschmückt. Das monatliche gemeinsame Backen auf den Ebenen, sorgt immer wieder für Schwung, vor allem bei den weiblichen Bewohnerinnen. Manche sind sehr aktiv…

weiterlesen
Ostergrüße der Realschüler

Ostergrüße der Realschüler

Anlässlich des anstehenden Osterfestes überraschten die Schüler der Realschule Bergneustadt unsere Bewohner mit einem netten Ostergruß. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Barbara Spiller besuchten sie uns im Haus Altstadt um persönlich gefüllte Osternester und gebastelten Ostereiern mit Wünschen zum Osterfest zu überreichen. Jede Wohngruppe wurde von den Schülern bedacht. Stellvertretend für alle Bewohner nahm Heimbeiratsmitglied Ursula…

weiterlesen
Fensterkonzert bei eisigen Temperaturen

Fensterkonzert bei eisigen Temperaturen

Wir hatten schon viele Fensterkonzerte in unserem Park bei brütender Hitze, bei strömendem Regen und  im Dunkeln. Aber bei Schnee und eisigem Wind? Das hatten wir bisher noch nicht. Bis zum vergangenen Wochenende. Am Nachmittag des 2. Aprils fanden sich die Sängerinnen des Frauenchores „Cantare“ aus Iseringhausen sowie ihr Chorleiter Maurizio Quaremba zu einem kleinen…

weiterlesen
Rätselspaß

Rätselspaß

In der Zeit der Pandemie wurden nicht nur die hauptamtlichen Mitarbeiter des Ev. Altenheimes sehr kreativ und erfinderisch, wenn es um die Beschäftigung der Bewohner ging. Auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter machten sich Gedanken, wie sie den Bewohnern aus der Distanz etwas Gutes tun konnten. Eine besondere Idee hatte Bärbel Menn, eine unserer langjährigen und treue…

weiterlesen